Steuerung wichtig

Wenn Sie eine Photovoltaik Anlage besitzen, ist eine Steuerung sehr zu empfehlen. Eine Steuerung ist kleines Gerät, welches versucht, Ihre Verbraucher so zu steuern, dass Ihre eigene Energieproduktion diese versorgen.

Im ersten Beispiel wird meine Solaranlage ohne Steuerung betrieben. Mein Überschuss an Energie über den Tag wird an den Netzbetreiber abgegeben, dafür muss ich in der Nacht Energie einkaufen, um den Boiler zu heizen.
Im zweiten Beispiel koordiniert die Steuerung meine Verbraucher. Konkret wird bei Energieüberschuss zuerst das Wasser im Boiler geheizt und nur den Teil den ich nicht selber brauchen kann wird an den Netzbetreiber abgegeben. Dadurch wird meine Eigenversorgung wesentlich erhöht und die PV Anlage ist wesentlich wirtschaftlicher.
Beim dritten und vierten Beispiel wird der zusätzliche Verbraucher „Elektroauto“ ebenfalls optimal über den Tag verteilt aufgeladen.

Die unten stehenden Beispiele sind echte Situationen aus dem Leben der PV-Anlage O. Franz Niederweningen, mit der EKZ Steuerung „einfachSolar“. (Gelb = Stromproduktion, Blau = Stromverbrauch)

Beispiel 1:

Ohne Steuerung: 33% Selbstversorgung
(Boiler in der Nacht mit Fremdstrom aufgeladen; Verbraucher/Produktion nicht abgestimmt)

Beispiel 2:

Mit Steuerung: 75% Selbstversorgung
(Boiler auf Produktion abgestimmt; stellt kurz ab um 12:00, da bewölkt)

Beispiel 3:

Mit Steuerung: 81% Selbstversorgung
(Wetter wechselhaft; Zusätzlich zu Boiler wird auch Elektroauto optimal aufgeladen; am Abend braucht es nur noch Kochen/Licht/etc)

Beispiel 4:

Mit Steuerung: 87% Selbstversorgung
(Ziemlich schönes Wetter mit vereinzelt Wolken; Boiler und Elektroauto werden während Tag aufgeladen (neben normalem täglichen Stromverbrauch); Überschuss wird an Netzbetreiber abgegeben)
Gleicher Tag, Auswertung in Watt-Stunden (summiert pro Std). Hier wird Selbstversorgungsgrad angezeigt: 87%

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.